Algemein

Kunstrasen und Hunde: eine gute Kombination!

Lesezeit 868x angesehen
Geschrieben von Arthur Voorhuis

Du willst nur das Beste für deine Haustiere und einen schönen Garten. Wir verstehen, dass du dich fragst, ob Kunstrasen eine gute Option ist. Ist er stabil genug und schadet er deinen Tieren nicht? Hält der Kunstrasen das Spielen von Hunden aus? Mach dir keine Sorgen! Kunstrasen ist auch die ideale Lösung für Familien mit Haustieren.

Kunstrasen und Hunde

Es ist absolut kein Problem, Hunde auf Kunstrasen laufen und leben zu lassen! Kunstrasen ist perfekt geeignet für Hunde zum Spielen. Hunde merken schnell, dass es keinen Sinn hat, auf dem Kunstrasen zu buddeln, und selbst wenn sie es tun, wird der Kunstrasen nicht leiden. Sie werden es lieben, sich darauf zu wälzen und der Kunstrasen ist weich für ihre Pfoten. Ein weiterer Vorteil ist, dass dein Haustier nicht zu schmutzig wird, wenn es auf dem künstlichen Gras herumläuft und sich darauf wälzt.

Es ist nicht nötig, deinen Hund vom Gras fernzuhalten, wenn es nass ist. Der Kunstrasen wird nicht wie echter Rasen beschädigt. Natürlich gibt es bei Kunstrasen keine Aussaatperiode, also musst du auch das nicht berücksichtigen.

Kunstrasen und andere Haustiere

Für Katzen gilt dasselbe wie für Hunde: Sie können ohne Probleme auf Kunstrasen laufen, spielen oder sich wälzen. Auch Katzen empfinden Kunstrasen in der Regel als angenehm und verbringen gerne Zeit auf ihm.

Kaninchen und andere Nagetiere können im Prinzip auf Kunstrasen laufen. Der Kunstrasen ist weich und fühlt sich unter ihren Pfoten gut an. Du solltest jedoch prüfen, ob dein Haustier viel auf Dingen herumkaut. Wenn das der Fall ist, ist Kunstrasen unter dem Auslauf nicht geeignet, da es den Kunststoff verschlucken könnte.

Entlastungen und Kunstrasen

Das Thema ist nicht ganz neu, aber viele Tierhalter fragen sich: Was ist, wenn mein Tier auf den Kunstrasen kotet? Die gute Nachricht: Das ist kein Problem! Der Urin wird durch die kleinen Löcher im Teppich schnell weggespült. Was übrig bleibt, kann einfach mit etwas Wasser oder Regen weggespült werden.

Du solltest die Fäkalien jedoch immer sofort beseitigen und bei Bedarf mit Wasser und etwas Seife abspülen. Das Aufräumen ist genau wie das Aufräumen eines Teppichs im Haus: Er saugt sich nicht voll und du kannst ihn leicht mit einer Schaufel oder einem Sack entfernen. Du musst dir keine Sorgen über das Verfärben des Kunstrasens machen: Kunstrasen ist farbecht und verfärbt sich nicht. Desinfektionsmittel verfärben den Kunstrasen auch nicht.

Kunstrasen und wilde Tiere

Du kannst auch wilde Tiere in deinem Garten finden. Für Vögel ist Kunstrasen im Garten kein Problem; sie werden nicht davon angezogen und es ist kein Problem, wenn sie ab und zu darauf laufen. Maulwürfe graben nicht so leicht unter Kunstrasen; es gibt keine Wurzeln oder Würmer unter dem Kunstrasen, also werden sie dort keine Nahrung finden und nicht kommen.

Insekten werden von Kunstrasen nicht angezogen. Da kein Unkraut und keine Blumen darauf wachsen, können Bienen und Mücken nicht eindringen und Würmer nicht durchkommen.

Du siehst also, Haustiere sind bei der Verlegung von Kunstrasen überhaupt kein Problem! Möchtest du eine persönliche Beratung oder hast du Fragen? Dann zögere nicht, uns zu kontaktieren!