Algemein

Tipps, welcher Untergrund der beste für deinen Kunstrasen ist!

Lesezeit 883x angesehen
Geschrieben von Arthur Voorhuis

Kunstrasen hat viele Vorteile. Zum Beispiel musst du nie wieder mähen und kannst dich das ganze Jahr über an einem perfekt gefärbten Rasen erfreuen. Auch das Verlegen von Kunstrasen ist in den meisten Fällen ein Kinderspiel. Es gibt jedoch eine Reihe von Dingen, die du bei der Verlegung deines Kunstrasens beachten solltest. Ein wichtiger Teil davon ist der Untergrund, den du unter den Kunstrasen legst. Damit du deine Rasenmatte so gut wie möglich genießen kannst, ist der richtige Kunstrasen Untergrund wichtig. Auf diese Weise kannst du auch Probleme mit der Entwässerung unter dem Kunstrasen verhindern. Mit diesem Blog möchten wir dir helfen, den perfekten Kunstrasen Untergrund zu verlegen.

Kunstrasen Untergrund im Garten

Bevor du mit der Verlegung des Kunstrasen Untergrunds beginnst, ist es sehr wichtig, dass der aktuelle Boden vollständig entfernt wird. Gibt es noch natürliches Gras im Garten? Entferne dann zuerst das gesamte Gras, einschließlich aller Wurzeln und des restlichen schwarzen Sandes. Schwarzer Sand ist aus zwei Gründen nicht als Kunstrasen Untergrund geeignet. Zum einen führt schwarzer Sand zu Setzungen und zum anderen wächst das Unkraut schneller. Es ist daher sehr wichtig, sie richtig zu entfernen. Nachdem das Gras entfernt wurde, ist es an der Zeit, den Boden umzugraben. Es ist gut, daran zu denken, dass das endgültige Sandbett etwa 5 bis 10 Zentimeter dick sein wird. Berücksichtige dies also beim Ausheben des Bodens.

Kunstrasen Untergrund: das Sandbett

Wenn der Boden ausreichend ausgehoben wurde, ist es an der Zeit, das Sandbett zu verlegen. Es ist ratsam, Streusplitt oder Pflastersplitt zu verwenden. Danach muss der Sand bewässert werden. Dabei wird das Sandbett mit Wasser besprüht, wodurch sich das Sandbett etwas absenkt und somit die Luft entfernt wird. Wenn das erledigt ist, ist es Zeit für den nächsten Schritt: das Aufschütteln des Bodens. Das geht am besten mit einem Vibrationsstampfer oder einer Walze. Wenn das richtig gemacht wird, sieht das Sandbett optimal aus und der Boden ist bereit, abgedeckt zu werden. Wir empfehlen, mit einem stabilisierenden Tuch für die Kunstrasenfläche zu beginnen. Dieses Stabilisierungstuch sorgt dafür, dass der Druck gleichmäßig auf der Oberfläche verteilt wird. Wenn schwere Gegenstände auf dem Kunstrasen platziert werden oder wenn er viel begangen wird, ist ein Stabilisierungstuch notwendig, um Schlaglöcher im Kunstrasen zu vermeiden. Außerdem sorgt das Stabilisierungstuch dafür, dass Unkraut im Kunstrasen keine Chance hat zu wachsen.

Hast du Kinder, die oft auf dem Kunstrasen spielen? In diesem Fall ist es sehr empfehlenswert, die Kunstrasenfläche zusätzlich zum Stabilisierungstuch mit einer zusätzlichen Stoßdämpfung zu versehen. Auf diese Weise kannst du deine Kinder ohne Bedenken auf dem Kunstrasen spielen lassen.

Schneiden von Kunstrasen

Kunstrasen Untergrund auf dem Balkon

Kunstrasen eignet sich nicht nur zum Auslegen im Garten, sondern auch als Kunstrasen für den Balkon. Logischerweise ist der Kunstrasen Untergrund für einen Balkon etwas anders als der eines Gartens mit Kunstrasen. Ein Balkon hat eine eigene, ebenere Oberfläche, so dass der Kunstrasen im Prinzip direkt darauf verlegt werden kann. Wir empfehlen jedoch, eine Drainagematte auf den Balkon zu legen, um die Entwässerung zu fördern. Genau wie im Kunstrasengarten sorgen diese Drainagematten dafür, dass keine Wasserpfützen auf dem Kunstrasen stehen.

Kunstrasen Untergrund auf der Dachterrasse

Kunstrasen ist auch eine hervorragende Wahl für eine Terrasse oder eine Dachterrasse. Da hier in den meisten Fällen Fliesen vorhanden sind, ist es ratsam, diese vor dem Verlegen des Kunstrasens zu entfernen. Wenn der Kunstrasen direkt auf den Fliesen verlegt wird, werden die Fugen zwischen den Fliesen im Kunstrasen sichtbar. Wenn das nicht möglich ist, ist es immer eine Option, die Fugen zwischen den Fliesen mit Sand zu füllen. Wir empfehlen außerdem, ein stabilisierendes Tuch als Kunstrasen Untergrund zu verwenden. Angesichts des steinernen Kunstrasen Untergrunds auf der Terrasse kommen Kunstrasenhaken für die Befestigung des Kunstrasens wahrscheinlich nicht in Frage. Es ist daher ratsam, den Kunstrasen mit einer Kunstrasenkleber zu versiegeln, um ein Verrutschen des Kunstrasens zu verhindern.

Hilfe bei der Verlegung deines Kunstrasen Untergrunds

Bist du bereit, den Kunstrasen selbst zu verlegen? Um dir dabei zu helfen, haben wir eine Seite mit häufig gestellten Fragen zur Verlegung von Kunstrasen. Hast du Fragen zum Kunstrasen Untergrund oder zur Verlegung von Kunstrasen? Dann zögere bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Kunstrasen.at Kundendienstmitarbeiter